Geothermie

Geothermiekraftwerke Landau und Taufkirchen auf der Ziellinie

30. August 2017

Probebetriebsphasen in Taufkirchen und Landau

 

Logo Daldrup Soehne AG
Logo Daldrup  Soehne AG

Für das Geothermiekraftwerk Taufkirchen geht die Daldrup & Söhne AG von der Lieferung des ersten, von der Firma Kelvion gebauten, Wärmetauschers im September aus. Nach dem Einbau wird die Probebetriebsphase voraussichtlich bis Ende 2017 abgeschlossen sein, und die Stromproduktion in den Regelbetrieb übergehen können. Da in den Wintermonaten die Wärmeversorgung für die Gemeinden Taufkirchen und Oberhaching wirtschaftlich vorrangig ist, wird der zweite Wärmetauscher nach jetzigem Stand im Frühjahr 2018 in Betrieb genommen. Damit kann dann sukzessive die volle Kapazität der Stromproduktion abgerufen werden.

Für das Geothermiekraftwerk Landau steht die Aufnahme des Probebetriebes in Abstimmung mit den Behörden kurz bevor. Die Betreibergesellschaft geox GmbH, eine Tochtergesellschaft der Daldrup & Söhne AG, hat die Sanierung der Geothermieanlage abgeschlossen. Alle Einzelkomponenten der Anlage wurden bereits erfolgreich getestet. Vorstandsvorsitzender Josef Daldrup: "Im Rahmen des Probebetriebs geht es nun ausschließlich um die Gesamtinbetriebnahme und Synchronisierung des Kraftwerkes. Wir gehen davon aus, dass wir diese Arbeiten im Rahmen des Testbetriebs zügig abschließen und im Anschluss in den Regelbetrieb übergehen."

Quelle: Daldrup & Söhne AG via DGAP